Sollte Dir unsere Homepage gefallen, würden wir uns über ein Like sehr freuen.


Aus der Geschäftswelt

Der Leerstand wird nicht von langer Dauer sein. Die ERGO-Versicherung, die hier Einzug hält,  plant die Eröffnung zum 01.12.19. Welche Veränderung zudem in der Blumenrather Straße erfolgen soll, kann im Memberbereich nachgelesen werden.


Veranstaltungsinfo:


Das alte Postamt

Das Postamt ist ein Stück des Dreiecks. Nun wird das Gebäude leider abgerissen. An dieser Stelle wird ein Neubau entstehen.

Das Seniorenzentrum am Dreieck (Stella Vitalis) plant hier ein Gebäude für schwer pflegebedürftige Personen.

 


Die Ladestation für Elektroautos wurde in Betrieb genommen.


Kohlenlore

In einem ersten Schritt haben wir  angefangen, den Bereich um die Kohlenlore in der Gaußstraße zu ertüchtigen. Dabei wurde der Pflasterstein-Freestyle durch Bodenplatten ersetzt.


- 100 Greifzangen für Kinder 

- Die Ideen des Bürgervereins für "Sauber

      Alsdorf" wurden umgesetzt

 

Der Bürgerverein Mariadorf hatte bei der Stadt Alsdorf angeregt, kleinere Greifzangen zu beschaffen, die für Kinder  geeignet sind. 

Bisher wurden die Greifer von der VabW ausschließlich in der Größe für Erwachsene gefertigt.

 

Mit Mitteln aus den PS-Zweckerträgen erhielt der Bürgerverein von der Sparkasse Mariadorf eine Förderung von 750 Euro. Diese Geldleistung wird vom Bürgerverein in voller Höhe an die VabW für dieses gemeinnützige Projekt weitergeleitet. 

Zudem konnte die Idee des Bürgervereins umgesetzt werden, dass die Greifer bereits vorzeitig an die Kinder übergeben werden. Dadurch hatten die Kids die Möglichkeit,  sie  bunt und kreativ zu gestalten.

 

 

Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Beteiligten

 

- Sparkasse Mariadorf

- Kita Pestalozzistraße

- Verein für allgemeine und berufliche

       Weiterbildung   e.V.

- Stadt Alsdorf

 

für dieses gelungene Projekt bedanken.

 

 

 

 

Vom 13 – 18 Mai findet die Aktion „Sauber Alsdorf“ statt.

 

Die Kids haben Spaß, denn die Handhabung mit den kleineren Greifern in Kindergröße ist wesentlicher einfacher.


Neu in Mariadorf, GÖZDE Restaurant


Kunstrasenplatz für die Alemannia

Die Stadt Alsdorf investiert in Schulen und Sportanlagen.  Alemannia Mariadorf erhält einen Kunstrasenplatz sowie eine Flutlichtanlage.  

Zudem wird die Leichtathletikanlage  saniert.


Franz-Herbst-Straße

Wir freuen uns sehr darüber, dass eine Straße im neuen Baugebiet Blumenrath Ost Franz Herbst gewidmet wird. Franz Herbst war Vorsitzender des Bürgervereins   und   Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande. 

 Die weiteren Straßen werden  Toni Andre, Heinz Sauer und Helmut Schmidt gewidmet.


Reparaturmaßnahme

Die Schad- und Stolperstelle bezüglich der Baumscheibe und des Beton-Kanaldeckels auf dem Geh- und Radweg vor Bäckerei Leo an der Aachener Straße wurde durch den Eigenbetrieb Technische Dienste erheblich ausgebessert. Vielen Dank an die Stadt Alsdorf für das gute und schnelle Handeln nach unserem Hinweis. 


Rosenmontag

Wir waren wieder mit der Pocket-Kamera unterwegs.

Die Bilder vom Rosenmontagszug wurden unter Mariadorf - Rosenmontag 2019 eingestellt. Auf der Facebook-Seite des Bürgervereins, sind noch mehr Fotos vom Rosenmontagszug zu finden.


"Sultan Restaurant" demnächst neu in Mariadorf


Das Baugebiet Blumenrath Ost

Mehr Infos darüber auf unserer Seite "Blumenrat Ost"


Erweiterung der Euregiobahn von Aachen bis Jülich

Mit dem Vorhaben, dass die Euregiobahn demnächst bis Baesweiler fährt (wie schon berichtet), ist der mögliche Ausbau noch nicht beendet. Weiterhin könnte realisiert werden, dass die alte Kreisbahntrasse bis Jülich wieder reaktiviert wird. Ein Anschluss bis Siersdorf müsste als einziger Abschnitt komplett neu erstellt werden. Als Erstmaßnahme wird nun eine Machbarkeitsstudie erstellt. Wenn alles so durchgeführt wird, könnten demnächst die Bagger für den Gleisbau wieder anrücken.


Euregiobahn bis Baesweiler

Die   EVS (Euregio-Verkehrsschienennetz GmbH) beabsichtigt, dass Streckennetz bis Baesweiler zu erweitern. Dabei wird die Verbindung   an  Maria Grube angeschlossen. Die Trasse würde  dann von Mariadorf über  Hoengen-Gewerbegebiet-Siersdorf-Setterich zum  Carl-Alexander-Park führen.   Auf der gesamten Strecke wird zur Zeit neben den Gleisen freigeschnitten, um eine Bestandsaufnahme  machen zu können.

 Wenn alles nach Plan verläuft, sollen 2021 die ersten Züge fahren.

 Um diese geplante Baumaßnahme umzusetzen muss die Finanzierung noch gesichert und Genehmigungen eingeholt werden.

(Quelle: Gemeinde Aldenhoven)

 

Die Pläne, dass die Züge der Euregiobahn voraussichtlich ab 2021 hier entlang fahren, werden konkreter. Mit den Kommunen Alsdorf, Baesweiler und Aldenhoven sowie dem Nahverkehr Rheinland (NVR) soll demnächst über die Lage der Haltepunkte abgestimmt werden. Ein Haltepunkt Maria Grube ist vorgesehen (Bild: Archiv des Bürgervereins Mariadorf).

Quelle: EVS