Umgestaltung um die Skulptur  "Bärbelchen"

Gemeinschaftliches Projekt des Bürgervereins und der SPD (Ortsverein Mariadorf/Hoengen).

Unterstützt durch den "Eigenbetrieb Technische Dienste" der Stadt Alsdorf sowie der Sparkasse Aachen. 


Zu viele Ecken und Kanten, unnötige Einbuchtungen, brüchige Rasenkantensteine, eine inzwischen übersichtliche  Bepflanzung  sowie ein marodes Gesamtbild waren das Ergebnis der Bestandsaufnahme und die Grundlage, um den unmittelbaren Bereich um die Skulptur "Bärbelchen"  positiv zu verändern.

 

Dieses hatten der SPD Ortsverein Mariadorf/Hoengen und der Bürgerverein Mariadorf im August 2016 beschlossen.

 

Einzelne Maßnahmen:

 

Die Grundfläche wurde so optimiert, dass durch den

Wegfall der Einbuchtungen nun ausreichend Platz auf

dem Gehweg zur Verfügung steht.

 

Die alte Bepflanzung wurde komplett entfernt und durch eine Vielzahl insektenfreundlicher Stauden ersetzt. Diese wurden zudem so ausgewählt, dass in allen Jahreszeiten eine Staudenart in der Blüte steht. 

 

Die ehemalige Verfüllung des Beetes durch Holzhäcksel wurde gegen Schottersplit ersetzt.

 

Der Abfalleimer wurde aus dem Beet entfernt.

 

Die beiden Sitzbänke wurden generalüberholt und neu

aufgestellt.

 

Die letzten zwei verbliebenen Parteikästen wurden

abgebaut. 

 

(Anmerkung: Für ein schöneres Ortsbild verzichten nun

auch die SPD und die ABU auf diese Kästen.  Vielen Dank dafür)

 


Vom Eigenbetrieb wurden vor Beginn Grafiken als Vorlage erstellt, die den Zustand nach der Ertüchtigung auch hinsichtlich verschiedener Jahreszeiten visuell wiedergeben sollten. In der Super Sonntag wurden diese vorgestellt.

So wie auf diesen Bildern hatte es vorher noch ausgesehen.

Im März war es dann soweit, nach den üblichen Ortsterminen mit den verantwortlichen Vertretern der Stadt Alsdorf wurde zu Beginn die Fläche um "Bärbelchen" reduziert.

Die beiden Einbuchtungen wurden dabei entfernt. Mit der Angleichung durch Bodenplatten konnte eine Vergrößerung des  Fußgängerbereiches erreicht werden.

 

Vielen Dank an den Eigenbetrieb Technische Dienste der Stadt Alsdorf, dessen Mitarbeiter hier tolle Arbeit geleistet hatten.

 


Die beiden maroden Sitzbänke wurden abgebaut und dem Bürgerverein zur Restaurierung übergeben.

Nach der Restaurierung wurden sie vom ETD wieder aufgestellt.


Im Mai 2017 konnten dann durch Mitarbeiter des ETD sowie des Bürgervereins die neuen ortstypischen Pflanzen und Gräser nach einem zuvor festgelegten Schema gesetzt werden. 

Im Anschluss daran erfolgte die Befüllung der Fläche mit Schottersplit.

Für ein noch schöneres Gesamtbild des Dreiecks sowie um "Bärbelchen" wird nun von den Parteien  SPD und ABU auf den Schaukasten verzichtet. Vielen Dank an beide Parteien.


Im August 2017 standen schon einige Pflanzen in der Blüte. Hier bot sich bereits ein schöneres Gesamtbild


Als letzter Feinschliff wurden im Juli 2018 noch einige Stauden zusätzlich eingepflanzt.  

Alle Beteiligten waren mit dem Gesamtergebnis der Veränderung sehr zufrieden.